"Danke für eure Gebete"

Emotionaler Moment in Boston: Angeschossener Ortiz wirft ersten Pitch

© USA TODAY Sports, Greg M. Cooper, sj7

13. September 2019 - 12:11 Uhr

Emotionaler Moment

Drei Monate nachdem er in der Dominikanischen Republik angeschossen wurde, ist David Ortiz in die Öffentlichkeit zurückgekehrt. Vor dem Spiel seiner ehemaligen Mannschaft Boston Red Sox gegen die New York Yankees warf er den ersten Pitch. "Ich möchte euch allen für eure Gebete danken", sprach er ins Mikro. "Ich weiß das sehr zu schätzen."

Viel Liebe von den Rängen

Lauter Applaus brandete auf, als Ortiz das Feld betrat. 2013 war er der wertvollste Spieler (MVP) von Bostons Championship-Team, gewann zwei weitere Titel mit den Sox. Zehn Mal wurde er zum All-Star gewählt. Für die Fans ist er nicht irgendein Spieler.

Opfer einer Verwechslung

Der 43-Jährige war in seiner Heimat von einem Schützen auf einem Motorrad aus nächster Nähe niedergeschossen worden. Ortiz mussten Gallenblase und Teile des Darms entfernt werden. Wie die Polizei von Santo Domingo mitteilte, sollte der bezahlte Attentäter eigentlich auf einen anderen Mann schießen. Dem Mann waren laut Polizei 400.000 Dominikanische Pesos als Kopfgeld geboten wurden. Das entspricht umgerechnet ungefähr 6800 Euro.