RTL News>Stars>

Barbara Becker teilt Foto mit ihren Söhnen & den Söhnen von Tennis-Legende Carl-Uwe Steeb

Das Besondere an diesem Foto sind NICHT die Becker-Jungs

Barbara Becker: Auch andere Ex-Tennis-Profis haben schöne Söhne

Barbara Becker posiert mit ihren Söhne Elias und Noah - und Luke und Jeremy Steeb.
Barbara Becker posiert mit ihren Söhne Elias und Noah - und Luke und Jeremy Steeb.
barbarabeckersworld / Instagram

„Zusammen“, schreibt Barbara Becker (55) schlicht zu einer Reihe von Fotos, die sie am 17. Mai bei Instagram gepostet hat. Darauf kuschelt die Ex-Frau von Boris Becker (54) nicht nur mit ihren eigenen Söhnen Noah (28) und Elias (22), sondern auch mit dem Nachwuchs einer anderen Tennis-Legende: Carl-Uwe Steeb.

Lesetipp: Noah Beckers 1. öffentlicher Auftritt nach Boris Beckers Inhaftierung

Die Becker-Söhne und die Steeb-Söhne sind gute Freunde

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Links zwei hübsche Jungs, rechts zwei hübsche Jungs. Barbara Becker könnte es deutlich schlechter gehen. Ihre eigenen Söhne Noah Becker und Elias Becker erkennt man natürlich sofort, doch auch andere Ex-Tennis-Profis haben schöne Söhne. Carl-Uwe Steeb, genannt Charly, zum Beispiel. Neben Barbara grinsen nämlich auch seine Jungs in die Kamera: Luke und Jeremy Steeb.

Und wer sich die Instagram-Accounts von Luke und Jeremy genauer anschaut, der stellt fest: Die Becker- und die Steeb-Söhne verbindet eine innige Freundschaft.

Boris und Charly liefen sich „schon als Zehnjährige" über den Weg

Der deutsche Daviscup-Kapitän Niki Pilic (M) steht mit seinen Tennisstars (l-r) Boris Becker, Patrick Kühnen, Eric Jelen und Carl-Uwe Steeb in Göteborg hinter der Daviscup-Trophäe (Archivfoto vom 16.12.1988).
Der deutsche Daviscup-Kapitän Niki Pilic (M) steht mit seinen Tennisstars (l-r) Boris Becker, Patrick Kühnen, Eric Jelen und Carl-Uwe Steeb in Göteborg hinter der Daviscup-Trophäe (Archivfoto vom 16.12.1988).
dpa/dpaweb, A2854 Schrader

Genau wie einst ihre Väter, denn Boris und Charly kennen sich bereits seit ihrer Jugend, wie Steeb 2017 dem „Zeit Magazin“ verriet: „Schon als Zehnjährige liefen wir uns bei einer Sichtung erstmals über den Weg. Er war die Nummer eins in Baden, ich in Württemberg, unsere Wege kreuzten sich in den folgenden Jahren noch häufiger.“

Das kann man wohl so sagen. 1988 leitet Charly Steeb mit seinem überraschenden Sieg über Mats Wilander, der im Tennissport als „Das Wunder von Göteborg“ in die Geschichte einging, den Davis-Cup-Sieg der deutschen Tennismannschaft ein. Tags drauf schlugen Kumpel Boris und Eric Jelen das schwedische Weltklassedoppel Anders Järryd und Stefan Edberg. Der erste deutsche Davis-Cup-Sieg der Geschichte.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Spiel, Satz und Sieg für eine ganz besondere Freundschaft

Weder die Becker-, noch die Steeb-Söhne sind Tennis-Profis wie ihre Väter geworden. Aber gute Kumpels – so wie ihre Väter. Spiel, Satz und Sieg für eine ganz besondere Freundschaft.

Wie eng der Zusammenhalt ist, zeigt sich auch an dem Emoji, den Barbara Becker auf Instagram zu den Fotos benutzt: die dankbar betenden Hände. Da scheint jemand sehr happy zu sein, alle Jungs mal wieder umarmen zu können. (csp)

Lesetipp: Barbara Becker nach Boris’ Haftantritt mit ihren Söhnen in Miami