Bande von Online-Banking-Betrügern aufgeflogen

11. Februar 2016 - 21:02 Uhr

Eine Hacker-Bande soll rund 1,65 Millionen Euro beim Online-Banking erschwindelt haben. Nun flogen die Internet- Gauner nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) in Stuttgart auf.

Die internationale Bande habe auf den Computern der Geschädigten unbemerkt schädliche Programme, sogenannte Trojaner, installiert und dann die Überweisungen ihrer Opfer manipuliert. Das Einschalten der Banken habe weiteren Schaden von rund 1,2 Millionen Euro verhindert, sagte ein LKA-Sprecher. Zur Überführung der Täter hatten die baden-württembergischen Ermittler mit Kollegen aus Nordrhein-Westfalen, Estland und Großbritannien zusammengearbeitet.