Ban Ki Moon unterstützt Militärpläne gegen Boko Haram

Ban Ki Moon (links) stellte sich hinter doe Pläne der Afrikanischen Union.
Ban Ki Moon (links) stellte sich hinter doe Pläne der Afrikanischen Union.
© dpa, Daniel Getachew

01. Februar 2015 - 13:40 Uhr

Entsendung einer 7.500 Mann starken Truppe

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon unterstützt Pläne der Afrikanischen Union zur Entsendung einer multinationalen Truppe gegen den Islamistenterror der Boko Haram. "Dieser Terror erfordert stärkere und besser koordinierte Maßnahmen von uns allen", sagte Ban beim Gipfel der Afrikanischen Union in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. "Alle regionalen und internationalen Bemühungen müssen darauf abzielen, die Menschen in Nordnigeria und den Nachbarländern vor der Gewalt zu schützen."

Der Friedens- und Sicherheitsrat der Staatengemeinschaft (AUPSC) hatte zuvor die Entsendung einer 7.500 Mann starken Truppe genehmigt, deren Einsatz zunächst zwölf Monate dauern soll, danach aber verlängerbar ist. "Die Boko Haram hat entsetzliche Gräueltaten gegenüber der Menschheit begangen", so Ban. Die nigerianischen Islamisten wollen im Norden des Landes einen Gottesstaat aufbauen und haben seit 2009 Tausende Menschen bei Anschlägen und Angriffen getötet. Seit Monaten fallen sie auch immer wieder im Nachbarland Kamerun ein.