Bamberger singen für Italiener in der Coronakrise

18. März 2020 - 18:11 Uhr

Mit einem Lied will eine Reihenhaussiedlung in Bamberg den Italienern Mut zusprechen, die von der Coronakrise besonders betroffen sind. Ihre Aufnahme des italienischen Partisanenlieds "Bella Ciao" auf der Videoplattform Youtube hat schon mehr als 300.000 Aufrufe. "Das war eine ganz spontane Idee unter Nachbarn", erzählte der Initiator. "Ich find's total überraschend, wie sehr das die Leute berührt."

Das Video beginnt mit einer emotionalen Ansprache auf Italienisch: Ein Nachbar erzählt, wie sehr sie die Bilder aus Italien berühren würden. Aus Solidarität hätten sie sich entschlossen, "das Lied der Freiheit per Exzellenz" zu spielen. "Also, singen wir!", fordert er seine Nachbarn auf und setzt sich an sein Keyboard.

Die Nachbarn schauen mit Notenblättern aus ihren Fenstern oder sitzen auf ihren Vordächern. Sie singen, manche spielen Gitarre oder trommeln. Ein Mann nützt seine Mülltonnen als Pauke, ein kleines Mädchen hält eine überdimensionale italienische Fahne hoch.

Die Idee des gemeinsamen Musizierens kommt ursprünglich aus Italien: Um sich in der Isolation aufzuheitern und sich bei den Helfern zu bedanken, musizieren Leute von ihren Balkonen aus über die verlassenen Straßen hinweg.

Quelle: DPA