Bahrain-GP: Verstappen haut einen raus - Hamilton schneller als Vettel

© Getty Images, Bongarts, wt

15. April 2017 - 15:16 Uhr

Mit Red Bull ist am Persischen Golf offenbar zu rechnen. Formel-1-Youngster Max Verstappen brannte im 3. Freien Training zum Großen Preis von Bahrain die Bestzeit in den Wüstenasphalt und verwies Lewis Hamilton (Mercedes) und Sebastian Vettel (Ferrari) in der Quali-Generalprobe auf die Plätze.

Freitagssieger Vettel nur Dritter

Acht Runden brauchte Verstappen, um sich mit einer Topzeit von 1:32,194 Minuten in der dritten Trainingssession an die Spitze des Zeitentableaus zu setzen und und den favorisierten Mercedes und Ferrari eine kleine, aber feine Wunde zu schlagen. Hamilton musste sich dem Holländer auf dem 2. Rang (+0,110 Sekunden) beugen, mehr als eine halbe Sekunde Rückstand hatte sogar der drittplatzierte Ferrari-Star Vettel, der zuvor die Freitagssessions dominiert hatte. Das letzte Freitagstraining (bei Dunkelheit) hatte der 29-Jährige mit einer Zeit von 1:31,310 gewonnen.

Hülkenberg weiter stark

Dass die Silberpfeile kein einziges Training gewonnen haben, dürfte eine gefühlte Ewigkeit her sein. Hinter dem Toptrio reihten sich mit Silber-Pilot Valtteri Bottas (+0,560) und Ferrari-Mann Kimi Räikkönen (+0,591) die Finnen ein. Alle Piloten waren mit den schnellen Supersoft-Reifen auf Zeitenjagd gegangen.

Seine gute Verfassung bestätigte Nico Hülkenberg. Nach Platz 6 im 2. Freien Training rauschte der Renault-Pilot mit sieben Zehnteln Rückstand auf Rang 8. Pascal Wehrlein, nach seiner schweren Verletzung in Bahrain ins Sauber-Copckpit zurückgekehrt, beendete die Session als ordentlicher Dreizehnter (+1,753) und brummte seinem Stallgefährten Marcus Ericsson mehr als drei Zehntelsekunden auf.

Allerdings hat das 3. Freie Training wenig Aussagekraft, da Qualifying und Rennen nach Sonnenuntergang mit entsprechend niedrigeren Temperaturen stattfinden. Die Quali gibt es ab 16.45 Uhr hier im Live-Ticker und live bei RTL.