Bahn-Personalvorstand Weber vs. GDL-Chef Weselsky: Tarifstreit absurd

21. Mai 2015 - 8:13 Uhr

Die Fronten sind verhärtet

Deutschlands Lokführer streiken - und Millionen gestrandete Pendler sind sauer. Auf die Bahn, aber auch auf die GDL, weil es die beiden Kontrahenten in dem laufenden Tarifstreit einfach nicht schaffen, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Stattdessen schon wieder Streik.

Bahn-Vorstand Weber und GDL-Chef Weselsky.
Bahn-Personalvorstand Weber schaltet das Arbeitsgericht Frankfurt ein.

Die Forderungen von Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber und Gewerkschafts-Boss Claus Weselsky gehen auseinander - und zwar so weit, dass es schon absurd wird. Der Eindruck, dass es zunehmend um einen Machtkampf zweier Einzelpersonen geht, erhärtet sich mit jeder abgehaltenen Pressekonferenz ein wenig mehr.