RTL News>News>

Bahn gewinnt Milliarden-Auftrag für Stockholmer Nahverkehr

Bahn gewinnt Milliarden-Auftrag für Stockholmer Nahverkehr

Die Deutsche Bahn hat den größten Auslandsauftrag ihrer Geschichte im Nahverkehr gewonnen. Ab 2012 soll die Tochter Arriva große Teile der Busse und Bahnen in der schwedischen Hauptstadt Stockholm betreiben, wie der Konzern mitteilte. In Branchenkreisen hieß es, der Vertrag mit einer Laufzeit von zwölf Jahren habe einen Wert von etwa 1,75 Milliarden Euro.

Es ist damit auch der größte Nahverkehrsauftrag in der schwedischen Geschichte. Jährlich würden dann rund 65 Millionen Passagiere transportiert und dafür 550 Busse, 45 Züge und 37 Straßen- und Stadtbahnen eingesetzt, erklärte die Bahn. Die Tochter Arriva Schweden werde dafür 1.400 zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Derzeit beschäftigt sie 2.150 Angestellte.