Bahamas: Hündin Millie total vernachlässigt auf der Straße gefunden

18. Februar 2018 - 17:27 Uhr

Tierschützer waren ihre letzte Rettung

Die Hündin Millie musste jahrelang alleine auf der Straße auf den Bahamas überleben. Ihre letzte Rettung: Tierschützer bringen die vernachlässigte Hündin in ein Tierheim.

Millie wurde auf der Straße zurückgelassen

Sie sah aus wie ein Haufen Dreadlocks: Hündin Millie lebte jahrelang auf der Straße auf den Bahamas. Tierschützer nahmen die Hündin an sich und brachten sie in ein Tierheim. Millie befand sich in einem so schlechten Zustand, dass ihre verfilzten Haare ihr komplettes Gesicht verdeckten.

Daraufhin brachten die Tierschützer die Hündin direkt zu einem Friseur. Nachdem die Matte ab war, zeigte sie sich in voller Pracht.

Im Video zeigen wir Ihnen, wie die schockierende Geschichte von Hündin Millie doch noch ein Happy End bekommen hat.