RTL News>News>

Baden-Württemberg: Männer füllen 14-Jährige ab und vergewaltigen sie

Freundin (13) kann Übergriff abwehren

Baden-Württemberg: Männer füllen 14-Jährige ab und vergewaltigen sie

Fünf Männer sollen zwei Mädchen abgefüllt und eins davon dann vergewaltigt haben
Fünf Männer sollen zwei Mädchen abgefüllt und eins davon dann vergewaltigt haben
skm;cse; fux, dpa, Monika Skolimowska

Mutmaßliche Vergewaltigung in Biberach an der Riß

Fünf Männer in Biberach an der Riß (Baden-Württemberg) sollen zwei Freundinnen im Alter von 13 und 14 Jahren zunächst mit Drogen und Alkohol wehrlos gemacht haben. Dann sollen drei der Verdächtigen die Ältere vergewaltigt haben. Wie die Staatsanwaltschaft Ravensburg bekannt gab, wurden gegen drei Männer Haftbefehle erlassen.

Männer nahmen Teenager mit in eine Garage

Offenbar verabredeten sich die Männer am Abend des 12. Novembers mit den Mädchen. Vom vereinbarten Treffpunkt aus sollen sie die Teenager dann mit in eine Garage genommen haben, wo zwei weitere Männer warteten. Im Anschluss sollen die Männer der 14-Jährigen Alkohol und Rauschgift gegeben haben, um sie danach vergewaltigen zu können. Auch bei der 13-Jährigen habe es einen sexuellen Übergriff gegeben, den sie aber abwenden konnte.

Eltern schalten sofort die Polizei ein

Als die Eltern der Mädchen am nächsten Tag von den Ereignissen der Nacht erfuhren, schalteten sie sofort die Polizei ein. Die konnte die Verdächtigen schnell ausfindig machen und durchsuchte deren Wohnungen. Gefunden wurden dabei untere anderem Marihuana und Amphetamine. Drei Männer sitzen nach den nun erteilten Haftbefehlen in Justizvollzugsanstalten, die beiden anderen dürfen trotz der weiter andauernden Ermittlungen erst einmal auf freiem Fuß bleiben.