„Es war zu schnell, zu viel“

Wann kippte die Stimmung? Melissa und Ioannis diskutieren beim Wiedersehen

10. Dezember 2020 - 14:42 Uhr

Wie geht's Ioannis seit seinem Albtraum-Dreamdate?

Hinter Melissa und Ioannis liegt eine intensive gemeinsame Zeit. Es funkte schnell, der 30-Jährige entwickelte Gefühle, doch der Bachelorette wurde es "zu schnell, zu viel". Nach einem eiskalten Dreamdate schickte sie den Kandidaten ohne Rose nach Hause. Im großen Wiedersehen treffen nun beide das erste Mal wieder aufeinander. Ioannis kämpft noch immer mit seinen Gefühlen und will wissen: Woran genau hat Melissas plötzlicher Stimmungswandel eigentlich gelegen? Denn in seinen Augen war immer alles rosarot. Die Bachelorette hat darauf eine klare Antwort, die wir oben im Video zeigen.

Melissa: „Es waren immer Forderungen und die konnte ich ihm nicht erfüllen“

Die Bachelorette gibt zu: Bis zu einem gewissen Punkt fand sie Ioannis' besonderen Charakter sehr anziehend. Doch mit der Zeit änderte sich das: "Es waren immer Forderungen und die konnte ich ihm nicht erfüllen." Sein Wunsch, Melissas Entscheidung schon jetzt zu erfahren, setzte sie immer mehr unter Druck. Genau deshalb entschied sie sich schließlich gegen ihn. Daniel Mladjovic steigt in die Diskussion ein, denn er kann Melissa verstehen: "Du wolltest von ihr quasi durch die Blume gesagt haben: 'Ja, du kriegst die letzte Rose'." Und das machte ihm letztendlich einen Strich durch die Rechnung. Ioannis sei "zu verkopft" gewesen, erklärt Melissa.

Bachelorette-Finale auf TVNOW anschauen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bachelorette-Finale verpasst? Kein Problem! Alle Folgen gibt's zum nachträglichen Abruf auf TVNOW. Auch das große Wiedersehen von Melissa und ihren Kandidaten können Sie sich hier nochmal anschauen.