In Woche 4 von „Bachelor in Paradise“

Aurelio gibt den Kampf auf: Er verlässt das Paradies

07. November 2019 - 12:06 Uhr

Für Aurelio kommt nur Sam in Frage

In Woche vier von "Bachelor in Paradise" steht alles Kopf. Obwohl Aurelio sich ordentlich in Sam verguckt hat, entscheidet er sich am Ende doch gegen die Blondine und damit auch gegen das Paradies. Denn nach einem Streit zwischen den beiden ist nichts, wie es vorher war. "Als sie mich abblockte an ihrem Zimmer, habe ich verstanden, dass es keinen Weg gibt für uns", stellt Aurelio bitter fest. Wie er von den anderen Abschied nimmt, zeigen wir im Video.

Enttäuschter Abgang: „Fakt ist, dass ich Sam nicht bekomme“

Aurelio und Samantha haben viel miteinander gesprochen – und auch diskutiert. Thema war unter anderem auch seine Erotikfilm-Vergangenheit, mit der die 29-jährige Mutter nicht zurechtkommt. "Fakt ist, dass ich Sam nicht bekomme", meint Aurelio und so habe eine Teilnahme bei "Bachelor in Paradise" für ihn keinen Sinn mehr. Also verfasst er einen emotionalen Abschiedsbrief, den die Paradies-Singles finden sollen. "Der Mann, Aurelio" verlässt das Paradies, ohne Ciao zu sagen. "Ich glaube, dass es für alle etwas einfacher ist, wenn ich mich nicht verabschiede. Ich glaube, ich würde tatsächlich nicht klarkommen."

Aurelio und Sam finden sich gut, aber es scheint keine gemeinsame Zukunft für sie zu geben.
Aurelio und Sam finden sich gut, aber es scheint keine gemeinsame Zukunft für sie zu geben.
© TVNOW

„Bachelor in Paradise“ online gucken bei TVNOW

Bei TVNOW zeigen wir die komplette Folge von "Bachelor in Paradise" immer sieben Tage vor der TV-Ausstrahlung.

Hier gibt es alle Infos zu "Bachelor in Paradise".