Babysitter steckt weinendes Kleinkind in Waschmaschine – Schock-Video im Internet veröffentlicht

22. August 2018 - 10:20 Uhr

Kindesmisshandlung in Polen

Es ist unvorstellbar und der Horror aller Eltern: Ein Babysitter hat in Polen einen zweijährigen Jungen misshandelt. Wie der "Mirror" berichtet, steckte der Mann das Kind unter anderem in eine Waschmaschine. Die Polizei ermittelt nun wegen Kindesmisshandlung gegen ihn.

Schockierendes Video im Netz verbreitet

Die 21-jährige Mutter des Kindes hatte einen Freund gebeten, auf das Kind aufzupassen, weil sie mit ihrem Freund und dem Vater des Jungen arbeiten ging. Offenbar hatte sie geglaubt, der Zweijährige sei bei ihrem Bekannten in guten Händen. Doch damit hatte sie sich mehr als geirrt. Denn kurz darauf tauchte ein erschreckendes Video in den sozialen Medien auf, das wir Ihnen bewusst nicht zeigen. Darin ist zu sehen, wie das weinende Kind unter dem Gelächter des Babysitters Adam B. in eine Waschmaschine gesteckt wird. Gepostet wurde es auf dem Social-Media-Account eines weiteren Mannes, Mateusz S..

Der Junge sei nicht verletzt worden, berichtet die Polizei. Dennoch sei eine Untersuchung wegen Kindesmisshandlung eingeleitet worden. Während der Ermittlungen stießen die Beamten außerdem auf ein belastendes Foto: Auf diesem ist zu sehen, wie der Kleine gezwungen wird, eine Zigarette zu rauchen. Adam B. und Mateusz S. wurden vorübergehend festgenommen. Auch der Vater Tomasz K. wurde befragt, um herauszufinden, wie es zu der Misshandlung kommen konnte.