Babyleichen in Kühltruhen: Mutter verurteilt

Beim Prozessauftakt im März versteckte die Angeklagte sich hinter einer Jacke.
Beim Prozessauftakt im März versteckte die Angeklagte sich hinter einer Jacke.
© dpa, Oliver Berg

06. Mai 2015 - 16:51 Uhr

Mutter wegen zweifachem versuchten Totschlag für schuldig befunden

Das Landgericht Siegen hat eine Mutter von in Kühltruhen entdeckten Babyleichen zu drei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt. Das Schwurgericht befand die 32-Jährige des zweifachen versuchten Totschlages für schuldig. Sie habe "ohne Kenntnis der Umwelt und ohne Hilfe zu holen" zwei Söhne geboren, die nur wenigen Minuten lebten, begründete die Kammer das Urteil.

"Sie ist ein junge, intelligente Frau, der niemand ein solches Verhalten zugetraut hätte", sagte der Vorsitzende Richter. Die Angeklagte brach während der Urteilsbegründung zusammen. Das Gericht rief einen Notarzt. Nach Auskunft eines Gerichtssprechers ist das Urteil verkündet. Die beiden Kinderleichen waren im August 2014 in Bonn und in Siegen (Nordrhein-Westfalen) entdeckt worden.