Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Baby Alfie Evans bekommt Unterstützung vom Papst - Richter und Ärzte wollen Geräte abschalten

Eltern kämpfen weiter um Alfies Leben
Eltern kämpfen weiter um Alfies Leben Papst will todkrankem Kind helfen 01:09

Wie bei 'Baby Charlie': Papst will dem todkranken Kind helfen

Wieder sorgt der Fall eines todkranken britischen Kindes für Schlagzeilen – und wieder findet der Kampf um das Baby seinen Weg bis zum Papst. Alfie Evans leidet an einer Krankheit, die nicht klar diagnostiziert ist, aber unheilbar sein soll. Richter sehen lebenserhaltende Maßnahmen als sinnlos an. Ärzte finden eine Verlängerung seines Leidens unmenschlich. Doch Alfies Eltern Tom Evans und Kate James wollen ihrem Sohn "die Chance geben, die er verdient hat" – mit Hilfe des Papstes.

Rückschlag für Eltern von schwer krankem britischen Jungen Alfie Evans

Die Familie steckt in einem juristischen Kampf, um das Leben des schwerkranken Kindes zu erhalten. Papst Franziskus setzt sich nun für den Jungen ein. Er empfing Alfies Vater bei der Generalaudienz in Rom. "Der einzige Herr über das Leben, von Anfang bis zum Ende, ist Gott", sagte der Pontifex. "Es ist unsere Pflicht, alles zu tun, um das Leben zu bewahren."

Die Eltern wollen das Kind in die päpstliche Kinderklinik Bambino Gesù nach Rom bringen. Allerdings haben sie in der juristischen Auseinandersetzung um die Behandlung ihres Sohnes eine weitere Niederlage einstecken müssen. Das oberste britische Gericht entschied, keine Berufung gegen ein früheres Urteil zuzulassen, wonach die lebenserhaltenden Maßnahmen von Alfie eingestellt werden sollen. Britischen Medienberichten zufolge wollen die Eltern nun vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen.

Baby Charlie hatte ein ähnliches Schicksal

Der Fall erinnert an den kleinen Charlie Gard. Die Eltern des todkranken Babys hatten sich monatelang mit der Justiz gestritten und wollten ihn für eine experimentelle Therapie in die USA bringen. Im Juli 2017 stellten die Ärzte dann aber die lebenserhaltenden Maschinen ab - Baby Charlie ist gestorben. Auch damals hatte sich der Papst in den Streit eingeschaltet.

Mehr Life-Themen