B7 zwischen Weimar und Erfurt nach schwerem Unfall gesperrt

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

26. November 2021 - 8:31 Uhr

Weimar (dpa/th) - Bei einem Unfall auf der B7 zwischen Weimar und Erfurt ist ein 26-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei sagte, hatte der Fahrer beim Überholen am Freitagmorgen einen entgegenkommenden 63-jährigen Autofahrer übersehen. Beim Zusammenstoß überschlug sich das Auto des 26-Jährigen. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 63-Jährige wurde vor Ort medizinisch behandelt. Nach Angaben der Polizei am Freitagmorgen ist die B7 im Bereich der Unfallstelle derzeit noch wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-149496/2

Quelle: DPA