Überraschende Kapitulation

AWZ: Simone räumt das Feld

21. Februar 2019 - 6:00 Uhr

AWZ-Folge 3130 vom 21.02.19

Simone ist wie besessen von dem Wunsch, wieder in die Geschäftsführung des Zentrums aufgenommen zu werden. Um das zu erreichen, schreckt sie auch vor drastischen Maßnahmen gegen ihre Tochter Jenny nicht zurück. Genau das macht Richard ihr zum Vorwurf. Sie denke nur an sich und übersehe dabei, dass sie die Familie dadurch kaputt macht. Simone nimmt sich seine Worte zu Herzen und zieht die Konsequenzen.

Richard heißt Simones Vorgehen nicht gut

Der Konkurrenzkampf von Simone und Jenny eskaliert, als sich Simone zu sehr in Jennys Eis-Show einmischt. Deswegen kommt es auch zwischen Simone und Richard zum Streit. Richard wirft Simone vor, nur ihre eigenen Interessen zu verfolgen: "Du willst zurück in die Geschäftsführung und dafür ist dir jedes Mittel recht. Du hast Jenny erpresst und Deniz hat sich deshalb fast von ihr getrennt."

"Du zerstörst unsere Familie!"

AWZ: Simone schaut Jenny ernst an.
Simone tritt den Rückzug an.

Simone weist Richards Vorwürfe von sich: Sie wolle Jenny nur helfen, weil sie mit der Eis-Show komplett überfordert ist. Diese edlen Motive nimmt Richard Simone nicht ab: "Du hast nie an sie geglaubt. Egal, was sie getan hat, es war dir nie gut genug. Mit so einer Einstellung zerstörst du unsere Familie."

Wie Recht Richard hat, merkt Simone kurze Zeit später, als sie Jenny in einem schwachen Moment beobachtet. Dabei wird ihr vor Augen geführt, wie unglücklich ihre Tochter ist. Sie erkennt, dass es so nicht weitergehen kann und trifft eine unerwartete Entscheidung gegen ihre eigenen Interessen ...

Gespannt, wie es weitergeht? Die ganze AWZ-Folge ist schon vor Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen.