Ein neuer Gewaltausbruch

Bringt Christoph Maximilian zurück ins Gefängnis?

AWZ-Folge 3113 vom 29.01.19

Christoph bekommt mit, wie Maximilian im Park auf einen jungen Mann losgeht. Maximilian glaubt, dass der Mann etwas mit dem Verschwinden von Christophs Sohn Henry zu tun hat und nimmt ihn deswegen so hart ran. Als sich das Ganze als Missverständnis herausstellt, steht Maximilian plötzlich im schlechten Licht da. Er wirkt auf Christoph wie ein Irrer, der scheinbar grundlos fremde Leute angreift. Bestätigt das Christophs schlechte Meinung über ihn? Wird Christoph Maximilian ins Gefängnis zurückbefördern?

Maximilian reagiert über

Christoph ist schockiert, als er sieht, wie Maximilian im Park einen fremden Mann bedroht. Maximilian versucht ihm zu erklären, wie es dazu gekommen ist. Er hatte glaubt, dass der Mann den verschwundenen Henry entführt hat. Christoph hat seinen kleinen Sohn aber inzwischen wiedergefunden, sodass er den Wirbel nicht nachvollziehen kann.

Der junge Mann im Park macht zudem Stress: Er will Maximilian wegen des Überfalls anzeigen. Dabei bittet er Christoph um Unterstützung, weil er die Szene gesehen hat. Maximilian versucht Christoph mit beschwörenden Blicken davon abzuhalten, dem Mann zu helfen. Aber es nützt nichts. Christoph zückt eine Visitenkarte mit seiner Telefonnummer und reicht sie dem Mann.

Christoph hat die Macht über Maximilians Schicksal

AWZ: Christoph weist Maximilian zurecht.
Christoph glaubt, dass Maximilian immer noch unberechenbar ist.

Setzt Christoph seinen Plan in die Tat um? Sorgt er dafür, dass sein Schwager angezeigt wird? Das hätte weitreichende Konsequenzen für Maximilian: Er ist nur auf Bewährung auf freiem Fuß. Wenn er angezeigt wird, wandert er für lange Zeit ins Gefängnis zurück. Ist es wirklich das, was Christoph will?

Die ganze AWZ-Folge ist schon vor Ausstrahlung bei TVNOW abrufbar.