Gefährliche Tremor-Therapie

Finn riskiert für seine Heilung sein Leben

25. Februar 2019 - 6:00 Uhr

AWZ-Folge 3132 vom 25.02.19

Finn hat sich ein neues Ziel gesetzt: Er möchte seinen Tremor behandeln lassen. Er hat von einer Studie gehört, die ein neues Medikament dafür austestet. Aber die Teilnahme birgt gesundheitliche Risiken. Lässt sich Finn darauf ein?

Finn erfährt von einer riskanten Medizin-Studie

Finn trifft sich mit seinem Freund, der eine Medikamenten-Studie zur Behandlung von Tremor-Erkrankungen durchführt, in der "Sieben". Der klärt ihn über die Erfolgschancen der Studie auf: Das neue Medikament erzielt zwar gute Ergebnisse, weist aber auch eine Reihe von Nebenwirkungen auf, die nicht zu unterschätzen sind. Das Mittel wurde bisher nur an Tieren erprobt und dort sind Kreislaufstörungen, psychische Veränderungen und sogar Organversagen aufgetreten.

Entscheidet sich Finn dazu, an der Studie teilzunehmen?

AWZ: Finn spricht mit seinem Freund über die Studie.
Finn muss eine schwierige Entscheidung treffen.

Finn ist sich im Klaren darüber, dass die Teilnahme an der Studie ein hohes Risiko mit sich bringt. Es ist völlig offen, wie der menschliche Körper auf das Medikament reagiert. Er könnte irreversible Schäden davontragen und sogar sterben. Allerdings könnte es aber auch seinen Tremor heilen und seinen Job als Arzt retten.

Finns Freunde Michelle und Mo bekommen per Zufall mit, dass Finn mit dem Gedanken spielt, an der Studie teilzunehmen. Erschrocken versuchen sie ihn davon abzuhalten. Hört Finn auf sie?

Wie es bei AWZ weitergeht, ist bis zu drei Tagen im Vorlauf bei TVNOW zu sehen.