Traumatisiert und paranoid

Nach der Entführung: Chiaras Albtraum nimmt kein Ende

10. Oktober 2019 - 6:00 Uhr

AWZ-Folge 3289 vom 10.10.19

Chiaras Entführung ging zwar glimpflich aus, doch von der Gefangenschaft ist sie traumatisiert. Sie fühlt sich verfolgt, hinter jeder Ecke vermutet sie ihre Kidnapperin Susanne.

Chiara leidet unter Verfolgungswahn

AWZ: Chiara leidet unter Verfolgungswahn
Chiara wird von den Erinnerungen an ihre Entführung eingeholt.

Chiara ist von ihrer Auszeit bei ihrer Mutter in Augsburg wieder zurück in Essen. Entspannt ist sie allerdings nicht. Ganz im Gegenteil. Die Entführung durch Susanne hat sie traumatisiert. Sie ist völlig paranoid: Ob zu Hause, in der Kneipe oder beim Joggen – überall scheint ihr Susanne aufzulauern. Welche Hölle Chiara durchmacht, zeigt das Video oben.

Höchste Zeit für Niclas, sich um seine Tochter zu kümmern und endlich einmal seine Rolle als verantwortungsvoller Vater einzunehmen. Ob Niclas diese Chance nutzt, gibt es in der ganzen AWZ-Folge schon vor der Ausstrahlung bei TVNOW zu sehen.