Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und entkommt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

01. Dezember 2021 - 13:46 Uhr

Berlin (dpa/bb) - Durch Flucht hat sich ein Autofahrer in Berlin-Hellersdorf erfolgreich einer Polizeikontrolle entzogen. Menschen wurden dabei nicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Wagen war den Beamten am Dienstagabend wegen eines falschen Kennzeichens aufgefallen. Sie wollten den Mann an einer roten Ampel an der Kreuzung von Zossener und Alte Hellersdorfer Straße kontrollieren.

Er rangierte jedoch kurz und flüchtete dann mit dem Auto über den Gehweg. Dabei stieß er gegen den Wagen einer 44-Jährigen hinter ihm. Bei der Fahrt durch Marzahn-Hellersdorf missachtete er verfolgt von der Polizei rote Ampeln und Geschwindigkeitsbegrenzungen. Er habe dabei Menschenleben gefährdet, hieß es. Im Parsteiner Ring touchierte er einen auf dem Gehweg abgelegten Findling. Kurz darauf fanden die Beamten das leere Fahrzeug mit offener Tür und laufendem Motor. Die Fahndung nach dem Unbekannten verlief erfolglos.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-214495/2

Quelle: DPA