Auto überschlägt sich und wird unter Bäumen begraben

Krankenwagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

06. April 2020 - 20:50 Uhr

Ein Auto hat sich bei Albbruck (Kreis Waldshut) überschlagen und ist gegen mehrere Bäume geprallt. Dabei wurden die drei jungen Insassen laut Polizeiangaben vom Montag schwer verletzt. Die Polizei vermutet überhöhtes Tempo und Alkohol als Unfallursache.

Der 23-jährige Fahrer und seine zwei Begleiter im Alter von 24 und 28 Jahren waren am Sonntag zwischen Albbruck und Albtal unterwegs, als der Wagen in einer Kurve von der Kreisstraße abkam. Dabei fällte das Auto mehrere Bäume, die den Pkw unter sich begruben.

Aus dem völlig demolierten Wagen wurden die beiden Mitfahrer schwer verwundet von Ersthelfern und Feuerwehr befreit und anschließend von zwei Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Auch der Fahrer musste in einer Klinik versorgt werden. Der Schaden am Auto wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Quelle: DPA