Keine gelben Highlights?

Renault gibt düsteren ersten Blick auf den R.S.20

Renault gibt ersten Blick auf den R.S.20.
© Renault F1 Team

13. Februar 2020 - 10:29 Uhr

Event in Paris ohne Auto

Der offizielle Präsentations-Termin vom Renault-Team ist Geschichte - und doch ist der R.S.20 noch immer ein kleines Geheimnis. Renault hat zwar erste Bilder des neuen Autos für die Saison 2020 veröffentlicht, den kompletten Wagen bekommen die Fans aber noch nicht zu sehen.

Renault bleibt bis zu den Testfahrten ein Geheimnis

Bis zu den Testfahrten in Barcelona (ab dem 19. Februar) muss die F1-Welt also warten, ehe der Renault wirklich enthüllt wird. Auf den Fotos wirkt es jedoch so, als wäre der Wagen im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich dunkler.

Das Heck scheint sehr schmal zu sein - aufgrund der Computeranimation lässt sich aber noch nicht sagen, welche Neuerungen der R.S.20 wirklich mit sich bringt.

Daniel Ricciardo und Esteban Ocon in Paris dabei

Während sich das Team in diesem Jahr gegen ein Showauto zur Vorstellung entschied, waren wenigstens die beiden Fahrer Daniel Ricciardo und Esteban Ocon sowie Teamchef Cyril Abiteboul in Paris anwesend.

Daniel Ricciardo strahlte wieder einmal um die Wette. Aber auch das ist leider kein Indiz dafür, was diese Saison wirklich im Renault steckt.

Ferrari und Red Bull haben vorgelegt

Renault wählte mit dem Termin in Paris die goldene Mitte zwischen Ferraris Enthüllungs-Show in Reggio Emila und der simplen Veröffentlichung eines Fotos vom RB16 durch Red Bull Racing.