Auto bleibt ohne Benzin auf A72 stehen: Laster fahren auf

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

17. Dezember 2019 - 8:10 Uhr

Wegen fehlenden Benzins ist ein Auto auf der Autobahn 72 bei Plauen stehengeblieben und hat zwei Auffahrunfälle verursacht. Der 66 Jahre alte Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Der Mann sei am Montagabend Richtung Hof unterwegs gewesen. Unterwegs erlitt er gesundheitliche Probleme, fuhr an einer Anschlussstelle ab und machte sich wieder auf den Rückweg. Unterwegs ging dem Fahrer das Benzin aus, so dass das Auto an einer Steigung auf der rechten Fahrbahn stehenblieb. Ein hinter ihm fahrender Sattelzugfahrer sah das Auto zu spät und fuhr auf. Anschließend krachte ein weiterer Sattelzug in die Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 70.000 Euro. Die Autobahn wurde in der Nacht wieder freigegeben.

Quelle: DPA