Australien: Python frisst Grillzange

Diese Schlange hatte einen ungewöhnlichen Appetit.
Diese Schlange hatte einen ungewöhnlichen Appetit.

15. Mai 2015 - 21:46 Uhr

Besitzer wollte Schlange mit der Zange füttern

Eine Python, die bei einer australischen Familie aus Adelaide als Haustier lebt, musste sich einer Operation unterziehen, weil sie eine Grillzange verschluckt hatte, berichtet der australische Sender 'ABC'. Ultraschallaufnahmen der Schlange offenbaren die ungewöhnliche Mahlzeit.

Der Besitzer Aaron Rouse wollte mithilfe der Grillzange eine tote Ratte an die Python namens Winston verfüttern. Doch der Appetit der Schlange war offenbar größer als gedacht, denn das Tier verschlang die Ratte samt der Zange. Normalerweise können Schlangen ihre Nahrung wieder auswürgen. Weil die Zange aber zu groß dazu war, brauchte Winston die Hilfe eines Tierarztes der Universität Adelaide, um die unverdauliche Mahlzeit wieder loszuwerden.

Python muss sich nach der OP noch erholen

Australien: Python frisst Grillzange
Die Python musste sich einer Operation unterziehen.

"Wir konnten die Zange ganz leicht entfernen, nachdem wir das große Ende einmal herausbekommen hatten", sagte Dr. Oliver Funnell dem australischen Sender. Nach der OP muss sich Winston noch ein wenig erholen, aber wird bald wieder ganz die alte gefräßige Python sein.