Sorge um deutsche Nummer eins

Kurz vor Australian Open - Angelique Kerber gibt verletzt auf

© imago images/ZUMA Press, AFP7 via www.imago-images.de, www.imago-images.de

15. Januar 2020 - 10:56 Uhr

Der Oberschenkel zwickt

Angelique Kerber bangt um die Teilnahme an den Australian Open. Die 31-Jährige musste ihre Zweitrundenpartie beim Vorbereitungsturnier in Adelaide gegen Dajana Jastremska beim Stand von 3:6, 0:2 aufgeben.

Eine Physiotherapeutin hatte zuvor den unteren Rücken der deutschen Nummer eins behandelt. Nach Angaben der Spielerinnenorganisation WTA erlitt Kerber aber eine Verletzung am linken Oberschenkel.

Australian Open starten am Montag

Die große Frage ist nun: Wird Kerber bis zum Beginn der Australian Open fit? Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am Montag in Melbourne.

Das Turnier in Adelaide war für die dreimalige Major-Siegerin Kerber der letzte Test vor den Australian Open. Die frühere Weltranglistenerste, die seit dieser Saison mit Trainer Dieter Kindlmann zusammenarbeitet, hat in diesem Jahr erst ein Match gewonnen.

2016 hatte Kerber ihren ersten Grand-Slam-Titel in Melbourne geholt. Im vergangenen Jahr war für die damalige Titelanwärterin im Achtelfinale Schluss.

Qualifikation abgebrochen

Die Quali für die Australian Open steht bislang unter keinem guten Stern. Wegen der schlechten Luft, ausgelöst durch die Buschfeuer in der Nähe, sind die Qualispiele am Mittwoch um drei Stunden nach hinten verschoben worden. Später wurden die Spiele wegen Regenfällen abgebrochen worden. Die Organisatoren hoffen, dass sich die Luftqualität durch die Niederschläge verbessert. Am Dienstag hatte die Qualifikantin Dalila Jakupovic ihr Match wegen massiver Atembeschwerden aufgeben müssen.