Australian Open

Abschied für immer: Bei Tennis-Star Wozniacki kullern die Tränen

January 24, 2020: CAROLINE WOZNIACKI (DEN) retires from tennis after losing to ONS JABEUR (TUN) on Rod Laver Arena in a
© imago images/ZUMA Press, Sydney Low via www.imago-images.de, www.imago-images.de

24. Januar 2020 - 8:05 Uhr

Wozniacki macht ganz Schluss

Am Ende flossen die Tränen: Die ehemalige Nummer 1 der Welt, Caroline Wozniacki, ist bei den Australian Open ausgeschieden. Damit endet auch eine Karriere.

Karriere-Ende auch wegen Krankheit

Die Dänin verlor 5:7, 6:3, 5:7 gegen die Tunesierin Ons Jabeur. Die 29-Jährige hatte im Dezember angekündigt, dass das Turnier in Melbourne, wo ihr 2018 ihr einziger Sieg bei einem Garnd Slam gelungen war, ihr letztes sein werde. Den Rücktritt hatte Wozniacki auch mit ihrer Krankheit begründet. Sie leidet an Rheumatoider Arthritis.

Würdigung der Tennis-Welt

"Normalerweise weine ich nicht", sagte die Dänin, als bei ihr Tränen kullerten: "Es war eine großartige Reise. Ich bin bereit für das nächste Kapitel." Mit einem Rückblick auf ihre Karriere und auf der Leinwand eingespielten Würdigungen ihrer Tennis-Kolleginnen wurde die Dänin in der Melbourne Arena geehrt und verabschiedete sich bei dem Lied "Sweet Caroline" mit einer dänischen Fahne über den Schultern von den Fans.

Überraschung: Serena Williams ist raus

Die Jagd nach dem 24. Grand-Slam-Titel und dem Allzeit-Rekord von Margaret Court ist für sie vorbei. Tennis-Superstar Serena Williams ist bei den Australian Open in der dritten Runde ausgeschieden. Die 38 Jahre alte Amerikanerin unterlag der Chinesin Wang Qiang 4:6, 7:6 (7:2), 5:7. Nach 2:41 Stunden war das Aus von Williams besiegelt. Eine dicke Turnier-Überraschung.

"Ich habe wirklich nicht gedacht, dass ich dieses Match verlieren kann", sagte Williams und haderte mit ihren vielen Fehlern gegen die Weltranglisten-29. "Es lag alles an mir. Ich habe das Match verloren. Ich kann so nicht spielen. Das ist unprofessionell. Das ist nicht cool."

Kein Freundinnen-Duell für Julia Görges

Julia Görges hat den Einzug in das Achtelfinale verpasst. Die 31 Jahre alte Nummer 39 der Weltrangliste unterlag der an Nummer 18 gesetzten Alison Riske (USA) 6:1, 6:7 (4:7), 2:6. Görges entging damit ein Duell mit ihrer guten Freundin und Doppelpartnerin Ashley Barty aus Australien.