Ausnahmezustand in Hamburg: Auseinandersetzungen und Krawalle beim G20-Gipfel

07. Juli 2017 - 19:42 Uhr

Ausschreitungen gehen weiter

Brennende Autos, immer wieder Straßenschlachten, schlimme Verwüstungen: Die Krawalle gegen den G20-Gipfel sind heftiger als von vielen erwartet. Trotz teilweise heftiger Ausschreitungen und dramatischer Bilder von Bränden, Zerstörungen und Schlägereien betont die Polizei, dass entgegen anderslautender Meldungen weder der Notstand noch der Katastrophenfall ausgerufen worden sei.

Die aktuellen Entwicklungen im Live-Ticker

Die durch gewaltbereite Demonstranten angespannte Sicherheitslage beeinträchtigt den Ablauf des G20-Gipfels in Hamburg. Das Programm für die Partner der Staats- und Regierungschefs in Hamburg wurde wegen der Krawalle in der Stadt geändert.