Im Augsburger Süden

22 Frauen belästigt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Symbolbild Sexuelle Belästigung
© dpa, Jens Kalaene, kj sir kde

24. September 2020 - 19:07 Uhr

Joggerinnen attackiert und Fußgängerinnen beleidigt

Ein Mann soll im Augsburger Süden 22 Frauen sexuell belästigt haben - nach umfangreichen Ermittlungen ist er festgenommen worden. Der Mitte 30-Jährige sei dringend tatverdächtig, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Fahrrad-Polizist nahm ihn fest

Von Mitte Juli bis Anfang September gingen bei der Polizei vermehrt Anzeigen ein, wonach ein Mann Frauen, die alleine im Süden Augsburgs unterwegs waren, sexuell belästigt haben soll. Dabei habe er im Bereich des Siebentischwaldes Joggerinnen attackiert und Fußgängerinnen und Radfahrerinnen beleidigt, teilte die Polizei weiter mit. Infolgedessen fahndete die Polizei nach dem Mann. Er wurde am Mittwoch von einer Fahrradstreife im Siebentischwald erkannt und verfolgt. Mit Hilfe weiterer Einsatzkräfte wurde der Mann schließlich festgenommen. Die Polizei sucht nach möglichen weiteren Opfern.


Quelle: DPA/RTL.de