Aufsteller der Bremer Bronzefigur nimmt anonym Kontakt auf

02. Juni 2020 - 13:30 Uhr

Der rätselhafte Aufsteller einer Bronzefigur in Bremen hat sich erstmals bei der Stadt gemeldet. Die Person habe der Umweltbehörde anonym eine Art technischer Dokumentation zur Standsicherheit der Figur gemailt. Das sagte eine Sprecherin des Umweltbetriebs Bremen am Dienstag und bestätigte einen Bericht der Zeitung "Weser-Report". Es sei darum gegangen, "wie tief die Löcher sind, welcher Kleber verwendet wurde". Die Angaben in der Mail würden als authentisch eingestuft.

Die Skulptur war vergangene Woche heimlich in den Wallanlagen im Zentrum der Hansestadt aufgestellt worden. Sie besteht aus einem Mann aus Bronze, der gebeugt einen modernen Einkaufswagen schiebt. Der Bronzemann wird von Experten in Bremen als ernstzunehmendes Kunstwerk eingeschätzt. Nur seine Herkunft ist nach wie vor völlig unbekannt. Die Behörden wollen die Skulptur vorerst stehen lassen. Sie hat sich schnell zu einer Attraktion für Passanten und einem beliebten Fotomotiv entwickelt.

Quelle: DPA