Aufnahmestopp in Berliner Flüchtlingsunterkünften

Die Flüchtlingsheime in Berlin nehmen keine Flüchtlinge mehr auf.
Die Flüchtlingsheime in Berlin nehmen keine Flüchtlinge mehr auf.
© dpa, Felix Zahn

27. November 2014 - 10:26 Uhr

Masern und Windpocken in sechs oder sieben Einrichtungen ausgebrochen

Berlin nimmt vorerst keine neuen Flüchtlinge mehr auf. In sechs oder sieben Einrichtungen seien Masern und Windpocken ausgebrochen, so dass dort keine Flüchtlinge mehr untergebracht werden können, sagte Karen Busch vom Landesamt für Gesundheit und Soziales im Sozialausschuss des Abgeordnetenhauses.

Die anderen der insgesamt 48 Heime in der Hauptstadt seien voll. "Die Leute werden weggeschickt", sagte Busch. Bereits Anfang September musste die zentrale Anlaufstelle für Flüchtlinge wegen Überfüllung für mehrere Tage geschlossen werden.