RTL News>Stars>

Auf Intensivstation: Sarah Kern hatte einen Mini-Schlaganfall

Nachricht aus dem Krankenhaus

Auf Intensivstation: Sarah Kern hatte einen Mini-Schlaganfall

sarah kern rtl exclusiv
Sarah Kern

Schock für Sarah Kern (53)! Die Unternehmerin meldet sich bei ihren Fans aus dem Krankenhaus. Sie sieht blass aus. Ihre Stimme ist schwach, als sie erklärt, dass sie einen „Mini-Schlaganfall“ hatte.

Sarah Kern: „Ein zweiter Stroke wäre tödlich“

Sarah Kern liegt auf der Intensivstation, angeschlossen an zahlreiche Geräte, die im Hintergrund fortlaufend piepen. „Ich hatte einen Mini-Stroke“, erklärt die Unternehmerin. Heißt: Einen kleinen Schlaganfall. Bei der Arbeit sei ihr schwindelig geworden, Kollegen haben sofort den Notarzt gerufen und seitdem liegt sie im Krankenhaus. Aufstehen darf sie nicht.

Lese-Tipp: Schlaganfall: Wie helfe ich, wenn es passiert ist?

Wie konnte es dazu kommen? „Wenn man zu viel Stress hat, kombiniert mit zusammengepressten Nerven auf Grund meines Bandscheibenvorfalls am Hals“, so Sarah und ergänzt: „Ein Faktor aus vielen Puzzeln.“

Doch Sarah hatte Glück im Unglück: Sie hat keine Lähmungen davon getragen! Aber: „Ein zweiter Stroke wäre tödlich“, berichtet sie.

In den nächsten Stunden hat die 54-Jährige noch ein MRT, Ultraschall und weitere Untersuchungen vor sich. „Jetzt gucke ich mal, dass ich fit werde und dass die Untersuchungen nichts all zu schlimmes hervorbringen“, so die Blondine. Morgen (Montag, der 4. Juli) soll entschieden werden, wann sie das Krankenhaus wieder verlassen darf.

Sie wirkt gefasst, bis sie plötzlich auf ihre Kinder zu sprechen kommt. Ihre Stimme zittert, Tränen schießen ihr in die Augen und kullern langsam runter. Sie weint, „weil meine Kinder sich natürlich sorgen und das macht mich fix und fertig!“

Wir drücken Sarah die Daumen, dass sie schnell wieder fit wird! (rsc)