Auf Gegenfahrbahn geraten: Drei Verletzte bei Unfall

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

21. November 2020 - 12:21 Uhr

Bei einem Unfall in Göda (Landkreis Bautzen) sind drei Menschen verletzt worden. Das Auto eines 45-Jährigen geriet aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Wagen zusammen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 45-Jährige wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht, der 76-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos und seine 67-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der entgegenkommende Wagen wurde bei dem Zusammenstoß am Freitagmorgen außerdem gegen ein drittes Auto gedrückt - dessen Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt bei rund 25.000 Euro.

Quelle: DPA