Auf dem Weg zum Tanzkurs verschwunden: Wo ist Elenas (13) und Lauras (19) Vater?

1. März 2017 - 13:50 Uhr

Mutter der Mädchen starb an Brustkrebs

Die 13-jährige Elena und ihre 19 Jahre alte Schwester Laura aus München hatten es in ihrem Leben ohnehin nicht leicht. Ihre Mutter starb an Brustkrebs, seitdem sorgte Vater Stanislaw für die Mädchen. Er ging sogar in den Vorruhestand, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Nun ist der Mann spurlos verschwunden. Die Schwestern können sich nicht erklären, was passiert ist.

An dem Tag Anfang Februar, an dem ihr Vater nicht mehr nach Hause zurückkehrte, war eigentlich alles ganz normal. "Er wollte zum Tanzkurs gehen, ist da aber leider nie angekommen und seitdem gab es kein Lebenszeichen von ihm und ohne jegliche Spur weiß man nicht, wo er hin ist", erzählt Laura. Zu dem Kurs ging der Vater jede Woche, vorher aß die Familie auch noch gemeinsam, dann machte sich der 61-Jährige fertig und verließ das Haus – alles wie immer.

"Er hat mir immer Bescheid gesagt, wohin er geht"

Merkwürdig ist nur, was die Mädchen im Nachhinein herausfanden. Als der 61-Jährige nämlich das Haus verließ, hatte er gar nicht seine Tanzsachen an. Auch seine persönlichen Sachen - Geldbeutel, Ausweis, EC-Karte und Schlüssel - hatte er zuhause liegen lassen. Laura erzählt, dass ihr Vater nach dem Tod der Mutter recht nachdenklich geworden sei, "aber liebevoll und eigentlich total offen auch für alles". Er habe immer nur das Beste für seine Mädchen gewollt. Trotzdem kann sich die 19-Jährige nicht erklären, was passiert ist.

Weder in München, wo die Familie seit Jahrzehnten lebt, noch in Stanislaws polnischer Heimat hat jemand den Mann gesehen oder etwas von ihm gehört. Laura weiß auch nichts von einer anderen Frau in seinem Leben; Depressionen habe ihr Vater auch nicht gehabt. "Wir haben uns immer alles erzählt. Wir waren wie beste Freunde und er hat mir immer Bescheid gesagt, wohin er geht, wann er nach Hause kommt", sagt sie.

Die junge Frau ist sich auch sicher, dass er ihre jüngere Schwester niemals freiwillig im Stich lassen würde. Nun sind die beiden Mädchen auf sich allein gestellt. Zwar ist Laura sich sicher, dass ihr Vater noch lebt und bald wieder nach Hause kommt, trotzdem hat sie jetzt die Vormundschaft für Elena beantragt.