C-Elf mit Bayern-Bubis schafft es ins Elfmeterschießen

Audi Cup: Sorge um Coman überschattet Bayern Münchens knappe Finalniederlage gegen Tottenham

Audi Cup - Bayern München - Tottenham Hotspur
Audi Cup - Bayern München - Tottenham Hotspur
© dpa, Sven Hoppe, shp kno

01. August 2019 - 9:01 Uhr

Bayern verlieren Coman und im Elfmeterschießen

Kennen Sie Jonas Kehl, Paul Will, Alexander Nollenberger, Ryan Johansson oder Sarpreet Singh? Macht nichts, selbst die meisten Experten wussten bis zum Mittwochabend nicht, dass dies Spieler des FC Bayern München sind. Beim Finale des Audi Cups gegen Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur feierte das Quintett ein überraschendes Startelf-Debüt – und schlug sich beim 7:8 (2:2/0:1) nach Elfmeterschießen besser als befürchtet. Eine Hiobsbotschaft mussten die Bayern aber trotzdem hinnehmen: Sie müssen (mal wieder) um Kingsley Coman zittern.

Coman geht schreiend zu Boden

MUNICH, GERMANY - JULY 31:  Kingsly Coman of Bayern Munich is assisted by the Bayern doctor as he leaves the pitch due to injury during the Audi cup 2019 final match between Tottenham Hotspur and Bayern Muenchen at Allianz Arena on July 31, 2019 in M
Kingsley Coman humpelt vom Platz
© Bongarts/Getty Images, Bongarts, ALEX

Es war die 76. Minute, als Coman nur drei Minuten nach seiner Einwechselung unter heftigen Schmerzen zu Boden ging und laut aufschrie. Der verletzungsanfällige Franzose hielt sich nach einem Tritt von Gegenspieler Juan Foyth das Knie, Trainer Niko Kovac mochte gar nicht hinsehen und das bis dato muntere Publikum in der Münchner Allianz Arena verstummte, plötzlich war es mucksmüschenstill.

Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt stürmte auf den Platz und behandelte Coman, der anschließend immerhin eigenständig vom Platz humpeln konnte. Eine Diagnose steht noch aus, der 23-Jährige droht aber wie Serge Gnabry, der sich am Vortag verletzt hatte, den Bundesliga-Auftakt in 16 Tagen zu verpassen.

Der FC Bayern und Kovac gehen allerding snicht davon aus, dass der Mittelfeldmann länger ausfällt. "Ich glaube, dass es nicht so schlimm ist. Wir hoffen, dass er die nächsten Tage wieder mit dabei ist", sagte  Kovac am Mittwochabend: "Wir hatten die Situation schon im letzten Jahr als sich Kingsley im ersten Spiel gegen Hoffenheim verletzt hat. Wir hoffen noch, dass da nicht viel passiert ist", sagte Kovac nach dem Spiel.

Bayern-Bubis schlagen sich überraschend gut

Zu Spielbeginn hatten die 75.000 Zuschauer in der wie immer ausverkauften Allianz Arena beim Blick auf den Spielerbogen nicht schlecht gestaunt. 24 Stunden nach dem 6:1 gegen Fenerbahce Istanbul schenkte Kovac einem Haufen unbekannter 17- bis 19-Jähriger sein Vertrauen, all die Stars wie Robert Lewandowski, Joshua Kimmich oder Thomas Müller saßen nur auf der Bank. Manch einer mag sich deshalb wohl gefragt haben, ob das Geld für die Eintrittskarte gut investiert war.

Zu sehen bekamen die Fans in der Arena und ein Millionenpublikum zur Primetime im ZDF zunächst einen lauen Sommerkick, der hinten raus aber doch noch richtig Fahrt aufnehmen sollte und Dramatik pur bot.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Arp bringt Bayern nach Tottenhams Doppelpack in Fahrt

MUNICH, GERMANY - JULY 31: Jann-Fiete Arp of FC Bayern Muenchen (R) scores his team's first goal nest to Toby Alderweireld of Tottenham Hotspur during the Audi cup 2019 final match between Tottenham Hotspur and Bayern Muenchen at Allianz Arena on Jul
Der Anschlusstreffer: Arp verkürzt bei einem schnellen Angriff auf 1:2
© Getty Images for AUDI, Bongarts, MC

Tottenham, das zwar ohne Harry Kane, aber doch mit zahlreichen Topspielern begann, nahm die Angelegenheit nicht allzu ernst, sodass die Bayern-Bubis ordentlich mitspielen konnten und über weite Strecken gar größere Spielanteile hatten. Vor allem der 18 Jahre junge Kanadier Alphonso Davies wusste zunächst in vielen Szenen zu gefallen, das Führungstor gelang aber den abgeklärten Gästen. Nachdem sich Rechtsverteidiger Kehl von Georges-Kevin Nkoudou hatte abkochen lassen, musste Erik Lamela in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten (19.).

Superstar Christian Eriksen erhöhte nach einigen vergebenen Chancen auf 2:0 (59.), was die Bayern zu einem Sturmlauf veranlasste. Lewandowski-Ersatz Jann-Fiete Arp verkürzte nach einem klasse Steilpass von Alphonso Davies auf 1:2 (61.) – und plötzlich war doch noch richtig Feuer im Spiel.

Plötzlich ist es mucksmäuschenstill

Die Bayern, bei denen nun Jerome Boateng, David Alaba, Thiago, Renato Sanches sowie in der Schlussphase auch Lewandowski und Coman für die Youngster ins Spiel kamen, stürmten dem 2:2 entgegen, bis es plötzlich mucksmäuschenstill in der Arena wurde, weil Coman zu Boden ging und lange liegenblieb.

München stand kurz unter Schock, kam dann aber trotzdem zum Ausgleich. Der gerade eingewechselte Müller legte sehenswert für Davies auf: Der Youngster krönte seine gute Leistung mit dem Ausgleich (82.), der das Elfmeterschießen zur Konsequenz hatte.

Boateng vergibt entscheidenden Elfmeter

Jerome BOATENG (FCB 17) failed penalty against Hugo LLORIS, Hotspurs 1 FC BAYERN MUNICH - TOTTENHAM HOTSPUR Football AUDI CUP 2019 , A l l i a n z A r e n a Munich, July 31, 2019 FCB, Season 2019/2020, München
Der entscheidende Elfmeter: Gazzaniga ist gegen Boateng zur Stelle
© imago images / ActionPictures, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Dort wurde es dann richtig spannend: Nach elf Treffern scheiterte Boateng als 14. Elfmeterschütze an Keeper Paulo Gazzaniga und besiegelte damit die Niederlage der Bayern.

Auch interessant