RTL News>Fussball>

Auch Union-Anhänger nehmen Hopp ins Fadenkreuz

Nächster Eklat in einem Bundesliga-Stadion

Auch Union-Anhänger nehmen Hopp ins Fadenkreuz

01.03.2020, Berlin: Fußball: Bundesliga, 1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg, 24. Spieltag, Stadion An der Alten Försterei. Unions Fans auf der Waldseite zeigen Banner mit dem Schriftzug "Hurensohn" und dem Abbild von Dietmar Hopp, Mäzen des TSG 1899
1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg
sab, dpa, Andreas Gora

Konzertierte Aktion der Fan-Ultras

Die ‚Fan-Aktionen‘ gegen Dietmar Hopp und den DFB haben auch beim Spiel zwischen Union Berlin und dem VfL Wolfsburg (2:2) ihrer Fortsetzung gefunden. Die Anhänger der Gastgeber hielten in der ersten Halbzeit Transparente mit der Aufschrift „2017 Kollektivstrafen abgeschafft, nun Hopp hofiert und zwei Schritte zurück gemacht. F*** dich, DFB" in die Höhe.

Schiri unterbricht das Spiel

Nachdem die Anhänger ein weiteres Banner mit der Aufschrift "Hurensohn" und das Konterfei von Hopp im Fadenkreuz präsentiert wurde, schickte Schiedsrichter Bastian Dankert die Spieler in die Kabine. Union-Kapitän Christopher Trimmel ging vor den Block und redete mit dem Vorsänger der Fans.

„Bei einer weiteren Aktion dieser Art wird das Spiel abgebrochen", sagte der Stadionsprecher. "Ihr gefährdet den Erfolg unseres Vereins. Es ist nichts zu gewinnen, auf diese Weise, ich bitte um euer Verständnis.“

Attacken richten sich auch gegen den DFB

Vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgesprochene Kollektivstrafe gegen die Fans von Borussia Dortmund. Die BVB-Anhänger dürfen in den kommenden beiden Spielzeiten wegen ihrer Hopp-Schmähungen in der Vergangenheit nicht ins Sinsheimer Stadion.

Tabelle und Ergebnisse der Bundesliga