Auch nach dem Tod unzertrennlich

Ein knapp 70 Jahre verheiratetes Ehepaar ist binnen elf Stunden gestorben. Beide Partner wussten nicht vom Tod des anderen. (Foto: Motiv)
© picture-alliance/ ZB, Jörg Lange

15. Januar 2011 - 9:05 Uhr

Ehepartner sterben binnen 11 Stunden

Ein knapp 70 Jahre lang verheiratetes Ehepaar aus der englischen Grafschaft Wiltshire ist binnen elf Stunden gestorben. Die Liebesgeschichte der im Südwesten Englands lebenden Rentner endete als der 93-jährige Bert Swan an einer Brustkorbinfektion im 'Great Western Hospital' in Swindon verstarb. Seine zwei Jahre jüngere Frau Doreen starb bereits einige Stunden zuvor im Pflegeheim.

Das besondere an der Geschichte: Bert erfuhr nie vom Tod seiner Frau. Das Ehepaar war freiwillig ins Pflegeheim Merlin Court in Marlborough gezogen, weil sie nicht länger in ihrem eigentlichen zu Hause in Ramsbury bleiben wollten. Aufgrund der Demenzerkrankung der Frau befanden sich die beiden in verschiedenen Abteilungen.

Am meisten liebte es das alte Ehepaar gemeinsam Händchen haltend beieinander zu sitzen. Der Geschäftsführer des Altersheims Mandi Short beschreibt das Paar gegenüber der englischen Zeitschrift Daily Mail liebevoll. "Sie gaben sich immer einen Kuss auf die Lippen, wenn sie sich trafen. Sie waren viel mehr als ein verliebtes Paar."

Gemeinsames Begräbnis

In der nächsten Woche werden die beiden ein gemeinsames Begräbnis bekommen und damit auch nach dem Tode unzertrennlich bleiben.

"Er arbeitete in vielen Teilen der Welt als Berater im Bereich der Metallurgie. Doreen kümmerte sich ihr gesamtes Leben lang um die Familie. Sie gaben sich für den anderen auf, gingen jeden ihrer Wege gemeinsam. Es ist eine Seltenheit, dass beide Parteien nach einer so langen Ehezeit noch lebten", sagte der Bürgermeister von Ramsbury The Rev Sam Weeden.

Das Paar heiratete nach einer dreijährigen Beziehung und hatte mit Paul, Robert und Richard drei Söhne sowie weitere Enkel und Urenkel.