Auch Minister lieben es zu Weihnachten meist traditionell

Mecklenburg-Vorpommerns Agrar- und Umweltminister Till Backhaus (SPD). Foto: Danny Gohlke/dpa
© deutsche presse agentur

22. Dezember 2019 - 11:30 Uhr

Internet und Lieferservice zum Trotz hält die Ministerriege in Mecklenburg-Vorpommern zum Weihnachtsfest doch eher auf Tradition und beweist so vielfach Sinn für Regionales und Nachhaltigkeit. Den Weihnachtsbraten holen die Minister nach eigenen Angaben meist bei Bauern in ihrer Nähe und die Weihnachtsbäume stammen aus heimischen Forsten.

Festtagsgrüße werden häufig per Hand verfasst, doch sind einige Ressortchefs auch der Bequemlichkeit von Sammelmails verfallen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. So verschickt Agrarminister Till Backhaus (SPD) eher Mails als Karten, während seine Kabinettskolleginnen Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) und Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) nach eigenen Angaben die handgeschriebenen Grüße - in beide Richtungen - nicht missen möchten.

Quelle: DPA