News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Auch im Sitzen gut angezogen – Mode für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer in spezialisiertem Geschäft
Spezialisierte Geschäfte entdecken eine Marktlücke für sich: Mode für Rollstuhlfahrer. © dpa, Uwe Anspach

Spezialisierte Geschäfte entdecken Marktlücke

Seit 20 Jahren sitzt Marco Hopp nach einem Autounfall im Rollstahl – auf sein Aussehen achtet er trotzdem. "Auch wenn ich im Rollstuhl unterwegs bin, muss das Gesamtbild stimmig sein." Besonders schwierig ist es dabei, die richtige Hose zu finden. Inzwischen kauft Hopp seine Kleidung in einem Laden, der sich auf Mode für Rollstuhlfahrer spezialisiert hat.

"In einem normalen Geschäft eine Hose zu kaufen, kommt für mich nicht infrage. Es sind stolze Preise, aber ich weiß, dass sie hier passt." Anfangs hatte der 43-Jährige noch auf Leggins zurückgreifen müssen. In dem spezialisierten Geschäft findet er aber auch andere Kleidungsstücke. Nach eigenen Angaben ist 'Rolli-Moden' in Eberbach der weltweit größte Anbieter – und das mit gerade einmal elf Mitarbeitern.

Spezielle Passform für Rollstuhlfahrer

"Viele Rollstuhlfahrer wissen selbst gar nicht, dass es so etwas gibt", sagt Geschäftsführer Berkay Dogan. Dabei soll die Mode nicht nur praktisch, sondern auch schön aussehen. Die Beinform ist dünner, weil Rollifahrer an den Beinen häufig Muskeln verlieren. Zudem ist die Hose länger und höher geschnitten, um Hochwasser und ein Maurerdekolleté zu vermeiden.

Auch in Oldenburg finden Rollstuhlfahrer auf sie zugeschnittene Kleidung. Die Designerin Vivien Schlüter entwirft festliche Kleidung – normalerweise fänden Rollstuhlfahrer nur die Grundausstattung in den Geschäften. "Sie nehmen dann einfach das, was ihnen passt und nicht das, was ihnen gefällt." In den spezialisierten Läden finden Rollstuhlfahrer Kleidung, die auch im Sitzen gut aussieht.

Mehr News-Themen