10.000 Bäume für seine Fans

Atze Schröder hält sein Wort und setzt ein Zeichen für Umweltschutz in Norddeutschland

30. Oktober 2020 - 18:14 Uhr

Versprochen ist versprochen

Als Comedian Atze Schröder am 14. Februar dieses Jahres in der Hamburger Barclaycard Arena auftritt, kündigt er an, für jeden der 10.000 Zuschauer einen Baum zu spenden. Am Valentinstag eine besonders nachhaltige Liebeserklärung an seine Fans! Die ersten Bäume wurden heute in einem Waldgebiet in Schleswig-Holstein gepflanzt – mit dabei war der Comedian natürlich selbst. Ob Atze Schröder wirklich einen grünen Daumen hat und mit wem er gerne durch die Natur schlendert, das zeigen wir Ihnen im Video!

Ein eigener „Atze-Urwald“

Auf mehr als acht Hektar werden Atzes Bäume gepflanzt, sodass wortwörtlich ein "Atze-Urwald" entsteht. Der erste Teil kommt heute im Kreis Segeberg in die Erde, eine weitere Fläche wird im Kreis Plön begrünt. Dabei werden verschiedene Baumarten gepflanzt, wie etwa Vogelkirschen, Feldahorne oder Holunderbäume.

Eine ökologische Initiative pflanzt den „Fame Forest“

Die Aktion ist auch eine Unterstützung für "FAME FOREST". Eine Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, jedem Künstler, der in der Barclaycard Arena auftritt, einen Baum zu pflanzen. Am heutigen ersten Geburtstag des Fame Forest sind es bereits fast 100 Bäume.