Djokovic eine Nummer zu stark

Alexander Zverev bei ATP-Finals endgültig ausgeschieden

20. November 2020 - 21:42 Uhr

Zverev verpasst Einzug ins Halbfinale

Das war's für Alexander Zverev! Die deutsche Nummer eins im Herren-Tennis verpasst nach einer Niederlage gegen den Weltranglisten-Zweiten Novak Djokovic (4:6 6:7) die Teilnahme am Halbfinale der ATP-Finals 2020. Damit ereignet den 23-Jährigen das gleiche Schicksal wie 2017, als er ebenfalls nach der Vorrunde die Koffer packen musste. Die Niederlage im Bewegtbild sehen Sie oben im Video.

Zverev liefert nicht ab

"Ich werde ein perfektes Match brauchen, um gegen ihn zu gewinnen", hatte Zverev vor der Partie gegen Djokovic gesagt. Und das lieferte der Hamburger zum Leidwesen seiner vielen Fans nicht ab. Zwar bäumte sich Zverev nach dem Verlust des ersten Satzes und der drohenden Niederlage noch einmal auf und zwang den "Djoker" in den Tiebreak, doch belohnte sich nicht mit dem Satzausgleich.

Vor zwei Jahren sah das noch anders aus: An gleicher Stelle schlug Zverev in seinem wohl besten Match seiner Karriere den damals dominierenden Serben im Finale des Turniers und kürte sich zum strahlenden Sieger des Events. 2019 reichte es immerhin für den Einzug ins Halbfinale.

Hamburger könnte noch Gruppenletzter werden

In diesem Jahr waren zwei Niederlagen und ein Sieg gegen Diego Schwartzman aber zu wenig, um in der Gruppe oben zu stehen. Sollte Schwartzman seine Partei gegen Tabellenführer Daniil Medvedev gewinnen, rutscht Zverev sogar auf den letzten Platz ab.

Nach der Ankunft Zuhause werden die Zeiten auch nicht besser. Zverevs Ex-Freundin Olga Sharypova äußerte erst kürzlich Gewaltvorwürfe, die der Tennis-Star immer wieder verneinte. Eine Freude bleibt dem Deutschen immerhin. Im Laufe des nächsten Jahres wird er Papa!