Assange darf Berufung einlegen

11. Februar 2016 - 18:20 Uhr

Wikileaks-Gründer Julian Assange darf gegen seine Auslieferung nach Schweden vor dem Obersten Gerichtshof Großbritanniens Berufung einlegen. Das entschied das höchste Zivilgericht in London.

Damit kann der 40 Jahre alte Australier zunächst nicht nach Schweden ausgeliefert werden, wo gegen ihn wegen des Verdachts auf Vergewaltigung ermittelt wird. Assange weist die Vorwürfe zurück und spricht von einer Verleumdungskampagne.