AS Rom lässt neuen Keeper von IKEA liefern

Robin Olsen wird beim AS Rom Nachfolger von Alisson
© imago/LaPresse, AS Roma/LaPresse, imago sportfotodienst

25. Juli 2018 - 15:53 Uhr

Pfiffige Idee der Römer

Ein Fußball-Verein kann einen neuen Spieler vorstellen, indem er Journalisten und Kamerateams einlädt, ein halbstündiges Frage-Antwort-Spiel veranstaltet, bei dem viele Höflichkeiten ausgetauscht werden - oder man kann es so machen wie der AS Rom.

Bauanleitung a la IKEA

Der italienische Club, der seinen brasilianischen Keeper Alisson für die Rekordablöse von 73 Millionen Euro Richtung FC Liverpool ziehen ließ, verpflichtete als Nachfolger den dänisch-schwedischen Torhüter Robin Olsen vom FC Kopenhagen (Ablöse 8,5 Millionen Euro). In Anlehnung an die Herkunft des 28-Jährigen gönnte sich die Roma etwas typisch Schwedisches: Eine 'Bauanleitung' für einen Torwart a la IKEA.

Olsen soll mindestens fünf Jahre 'halten'

Demnach braucht es weder zehn verschiedene Schraubenarten, noch einen Inbus-Schlüssel für einen guten Keeper. Einen Fußballer, ein Trikot, zwei Handschuhe und zwei Fußball-Schuhe – und schon ist man fertig. Der Aufbau geht im Gegensatz zu einem Schrankmodell namens PAX auch wesentlich zügiger.

Dennoch statteten die Römer Olsen mit einem Fünf-Jahresvertrag aus. Es bleibt zu hoffen, dass er nicht so schnell 'umgetauscht' werden muss, sollte mal eine 'Schraube' locker sein.