Wie sehr belastet der Angriff die Fußballstars?

Nach Überfall: Spielpause für Mesut Özil und Sead Kolasinac

30. Juli 2019 - 11:18 Uhr

"Es ist noch nicht der richtige Moment, dass sie spielen"

Hat der brutale Überfall die beiden Arsenal-Stars Mesut Özil und Sead Kolasinac doch mehr mitgenommen als gedacht? Die beiden Fußballer haben von ihrem Club eine Spielpause verordnet bekommen. "Es ist noch nicht der richtige Moment, dass sie spielen", erklärte Arsenal-Coach Unai Emery. "Ihr Fokus ist noch nicht 100 Prozent beim Sport und das Wichtigste ist jetzt, dass sich die beiden gut und sicher fühlen und sich um ihre Familien keine Sorgen machen."

Versuchter Raubüberfall in London

Am 25. Juli hatten Unbekannte Mesut Özil, seine Frau Amine und seinen Teamkollegen Sead Kolasinac in London angegriffen. Die Arsenal-Profis fuhren mit seinem Mercedes durch Nord-London, als sie von bewaffneten Moped-Fahrer attackiert wurden. Der Ex-Nationalspieler, seine Frau und sein Mannschaftskollege konnten sich in letzter Sekunde in ein Restaurant retten - die Angreifer sind seitdem auf der Flucht.

"Denke, es geht uns gut"

Verletzt wurde zum Glück niemand - Özil und Kolasinac gaben sich nach dem Vorfall betont entspannt. Auf Twitter schrieb der Bosnier zu einem Foto schon am Tag nach dem Angriff "Denke, es geht uns gut". Auch ins Mannschaftstraining stiegen die beiden Fußballer direkt wieder ein. Jetzt zog ihr Trainer die Reißleine. Er will den Profis keinen Druck machen. "Wir schauen jetzt einfach von Tag zu Tag."