16. Mai 2019 - 8:03 Uhr

Carina hatte seit mehreren Jahren bereits keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern

Wurde die 19-jährige Carina U. Opfer im Armbrust-Drama von Passau und Wittingen? Ermittler in dem Fall haben die Befürchtung, dass es sich bei einer der in Wittingen gefundenen Toten um die junge Frau handeln könnte. Mit ihren Eltern hatte sie schon seit mehreren Jahren keinen Kontakt mehr, hielt sich ausschließlich im Umfeld des Sex-Zirkels auf. Im exklusiven Interview mit RTL-Reporter Wolfram Kuhnigk haben ihre Eltern erzählt, wie Carina ihnen langsam entglitt – und schließlich in die Fänge von Torsten W. geriet. Das Interview gibt's im Video oben.

Carina U. kannte Torsten W. aus seinem Kampfsportverein

Ihren Eltern zufolge lernte Carina die Gruppe rund um Torsten W., der in Passau von einer Armbrust getötet wurde, durch einen Selbstverteidigungskurs beim Kampfsportverein im Ort kennen. Schnell danach kapselte sie sich von ihrem Umfeld und auch ihren Freunden ab, hatte nur noch zu Menschen aus dem Verein Kontakt. Auf eigenen Wunsch hin verließ Carina schließlich ihre Familie und zog in eine Jugendhilfeeinrichtung. Doch an ihrem 18. Geburtstag zog sie auch dort aus und brach den Kontakt zu ihrer Familie ab. Am Tag ihres Geburtstages wurde sie laut ihrer Eltern sogar noch von Torsten W. vom Bahnhof abgeholt.

Carinas Mutter gab den Beamten den Hinweis nach Wittingen

Von dem Fall aus Passau erfuhren ihre Eltern aus der Zeitung. Bei den Stichworten Armbrust, historische Kampfkünste und einem 53-jährigen Opfer aus dem Westerwald horchte Carinas Vater auf - der Kontakt ihrer Tochter zu Torsten W. war der Familie bekannt. Die Eltern telefonierten daraufhin mit der Polizei in Passau, wo die Polizei dann aufgrund genauer Angaben zum Fahrzeug des Opfers die Identität von Torsten W. bestätigte.

Carinas Mutter erzählte den Beamten daraufhin vom Kontakt zwischen Carina und Torsten W. und nannte die Adresse in Wittingen, unter der ihre Tochter gemeldet war. Genau dort wurden nur kurze Zeit später auch die beiden Frauenleichen gefunden. In schlimmster Befürchtung versucht das Ehepaar seitdem herauszufinden, wo seine Tochter stecken könnte.

Handelt es sich bei einer in Wittingen gefundenen Toten um Carina U.?

dpatopbilder - 13.05.2019, Niedersachsen, Wittingen: Bestatter schieben einen Leichensack in einen Leichenwagen. Im Zusammenhang mit dem Passauer Armbrust-Fall haben Ermittler zwei Leichen in Niedersachsen gefunden. Die toten Frauen seien in der Wohn
In Wittingen in Niedersachsen wurden in einer Wohnung zwei tote Frauen entdeckt, die in Zusammenhang mit den Armbrust-Toten aus Passau stehen.
© dpa, Christophe Gateau, cgt cul

Mittlerweile hat die Polizei Speichelproben von Carinas Eltern genommen und ein aktuelles Foto von Carina angefordert. Die Polizei hat unterdessen bestätigt, dass es sich bei der zweiten Toten um eine 19-Jährige aus Wittingen handelt. Noch ist allerdings unklar, ob die Tote auch wirklich Carina U. ist. Ein Hinweis auf äußere Gewaltanwendung bei den beiden Frauen fand die Polizei bei einer Obduktion nicht. Der Todeszeitpunkt liegt nach ersten Erkenntnissen einige Tage zurück.

Armbrust-Morde: Die große Doku auf TVNOW

Wie der aktuelle Stand in dem spektakulären Mordfall ist, zeigen wir in der Doku: "Armbrust-Morde - Die TVNOW-Doku. Wie unsere Tochter in die Fänge des Gurus geriet".