DSDS-Star ist jetzt eine Frau

Arielle Rippegather: Nach der Geschlechtsanpassung startet sie in ein neues Leben

14. Dezember 2020 - 10:15 Uhr

So hat sich Arielle Rippegather direkt nach der OP gefühlt

Arielle Rippegather startet nach ihrer Geschlechtsangleichung im November endlich in ein neues Leben, das sich die 29-Jährige so sehr gewünscht hat. Wir haben den ehemaligen DSDS-Star, der bei seiner Teilnahme 2017 noch Marco hieß, ins Krankenhaus begleiten dürfen. Im Video verrät uns Arielle, wie es sich angefühlt hat, sich nach der OP das erste Mal zu sehen und wie es ihr ein paar Wochen nach dem Eingriff jetzt geht.

Schlüsselmoment auf dem roten Teppich

Der Moment, in dem für Arielle klar war, dass sie im falschen Körper steckt, kam auf einem roten Teppich, wie sie verrät. Im August 2018 war Arielle mit zwei ihrer Freundinnen, die "richtig sexy Kleider" trugen, auf einem Event. "Ich habe auf einmal eine richtige Wut in mir gespürt", erinnert sich Arielle. Da habe sie begriffen, dass sie neidisch auf die weiblichen Körper ihrer Begleiterinnen war. Seit ihrer Kindheit hatte sich Arielle in ihrem männlichen Körper nicht wohl gefühlt und dieser Augenblick öffnete ihr endgültig die Augen dafür, dass sie nicht mehr verdrängen möchte, wer sie wirklich ist.

Nach einer Hormon-Therapie, unter der sie sehr gelitten hat, einer Nasen- und Brust-OP und der operativen Versetzung ihres Haaransatzes hat Arielle nun endlich auch den entscheidenden Schritt – oder besser Schnitt – hinter sich: ihr Penis ist weg. Von dem hat sie sich im Oktober noch mit einer großen Party verabschiedet – und vermisst ihn kein bisschen.

Auch interessant