Arbeitsunfall bei Chemiekonzern BASF: Mitarbeiter verletzt

Ein Rettungswagen fährt über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

29. Dezember 2019 - 11:40 Uhr

Ein Mitarbeiter des Chemiekonzerns BASF hat sich bei Reinigungsarbeiten verletzt. Er habe eine Verätzung am Unterschenkel erlitten und sei zur Beobachtung in ein Krankenhaus gekommen, teilte der Konzern am Sonntag mit. Der Arbeitsunfall hatte sich am Samstagabend in Ludwigshafen im Werksteil Süd ereignet. Was genau der Mann gereinigt hatte und wie es zu der Verätzung kam, teilte BASF nicht mit.

Quelle: DPA