Arbeitslosigkeit in Luxemburg gestiegen

20. Mai 2020 - 13:10 Uhr

In Luxemburg ist mit der Corona-Pandemie die Arbeitslosigkeit gestiegen: Mit 20.253 Arbeitssuchenden seien Ende April 31,1 Prozent mehr Einwohner im Land ohne Job gewesen als im Vorjahresmonat, teilte die Arbeitsagentur in Luxemburg am Mittwoch mit. Damit liege die saisonal bereinigte Arbeitslosenquote bei 6,9 Prozent. Die Zahl der Arbeitssuchenden, die nicht in Luxemburg wohnen, erhöhte sich in dem Zeitraum im 27,4 Prozent auf 3218. Der Arbeitsverwaltung wurden im April 1895 freie Stellen gemeldet: Das waren 43,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Insgesamt zählte Luxemburg im April knapp 468.000 Beschäftigte, von denen gut 274.000 ihren Wohnsitz im Großherzogtum hatten.

Quelle: DPA