Arbeitslosenzahl im Juni weiter gesunken

30. Juni 2015 - 20:05 Uhr

2,711 Millionen Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist mit 2,711 Millionen auf den niedrigsten Juni-Wert seit 1991 gesunken. "Der Arbeitsmarkt hat sich im Juni günstig entwickelt", sagte der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise. "Zum Ende der Frühjahrsbelebung geht die Arbeitslosigkeit weiter zurück."

Arbeitslosenzahl im Juni weiter gesunken
Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 6,2 Prozent zurück.
© dpa, Marcus Brandt

Von Mai auf Juni hatte die Erwerbslosigkeit nach Angaben der Bundesagentur (BA) um 51.000 abgenommen; die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 6,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr waren 122.000 Erwerbslose weniger in der amtlichen Statistik registriert.

Die gute Entwicklung spiegelt sich auch in der Zahl der offenen Stellen wider: Im Juni waren bei den Arbeitsagenturen 572.000 Jobangebote gemeldet, 78.000 mehr als vor einem Jahr. "Besonders gesucht sind zurzeit Arbeitskräfte in den Berufsfeldern Metallerzeugung, Verkauf sowie Verkehr und Logistik", berichtete die BA. "Es folgen Berufe in Mechatronik, Energie- und Elektrotechnik, Maschinen- und Fahrzeugtechnik und Gesundheitsberufe."