Er dachte an einen Scherz

Merkel ruft Feuerwache auf Rügen an - Feuerwehrmann legt auf

Marathonsitzung: Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert auf dem Balkon des Kanzleramts. Foto: Kay Nietfeld
© deutsche presse agentur

01. April 2020 - 12:09 Uhr

Scherz-Anruf von Angela Merkel? Feuerwehrmann wollte nicht die Lachnummer im Radio sein

Wie würden Sie reagieren, wenn plötzlich Angela Merkel am Telefon wäre? Für den Rügener Feuerwehrmann André Muswiek keine Frage – er lehnte das Gespräch höflich ab und legte den Hörer wieder auf. Das berichtet der "Nordkurier". Grund: Der Feuerwehrmann glaubte nicht, dass die Kanzlerin anruft, sondern an einen Scherz - und dabei war noch nicht einmal der erste April.

Feuerwehrmänner nach Corona-Test in Isolation

Er wollte nicht "die Lachnummer" in irgendeiner Radioshow sein, zitiert das Blatt den Wehrführer der Gemeinde Bergen. Kurz danach klingelte das Telefon erneut, diesmal war es eine Mitarbeiterin der Pressestelle des Kanzleramtes. Sie erklärte dem Feuerwehrmann, dass tatsächlich Bundeskanzlerin Angela Merkel anrufen wollte, um sich nach den Kameraden der Bergener Wache zu erkundigen.

Merkel hatte in der "Ostseezeitung" gelesen, dass sich eine Gruppe Feuerwehrleute freiwillig in der Wache isoliert hatte, um im Bedarfsfall einsatzfähig zu sein. Vorher hatten sich die Männer alle auf das Coronavirus testen lassen, um keine Gefahr darzustellen.

Für diese vorbildliche Aktion wollte die Kanzlerin, zugleich Wahlkreisabgeordnete der Gegend, den Männern Respekt aussprechen. Diesmal nahm Muswiek an, stellte auf Lautsprecher, und die Regierungschefin und die Feuerwehrleute tauschten sich über ihre Erfahrungen aus. Die eine im Homeoffice, die anderen in der freiwilligen Isolation.

+++ Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen zum Coronavirus Sars-Cov-2 lesen Sie im Live-Ticker auf RTL.de. +++